Hallo! Ich möchte mich vorstellen – Englin von Stokkerowe

K1024_DSCF1244 Im Tross bin ich zuständig für Jux und Tollerey – sprich fürś Spielen.

Im Mittelalter wurde nicht nur gekämpft und gearbeitet, nein es wurde auch gespielt, von Kindern und Erwachsenen!

Nachdem Computer und TV noch nicht erfunden waren, wusste man sich mit Fantasie und einfachsten Hilfsmitteln zu beschäftigen.

In meiner Darstellung versuche ich den Besuchern und auch den Lagernden, die Spiele des Mittelalters näher zu bringen. So kann man sich im „Zahlenwerfen, Hufeisenwerfen, Kegeln, Pferderennen, verschiedenen Ballspielen und div. anderen „massentauglichen“ Spielen versuchen. Die Lederbälle sind handgenäht und mit Heu gestopft. Beim Zahlenwerfen kommen mehrfarbige Donaukiesel zum Einsatz. Beim Kegeln werden einfachst behauene Holzkegel verwendet. Nach Möglichkeit erhalten die Kinder eine schön gestaltete Urkunde.

Das neueste Projekt sind Bälle aus Schweinsblasen – mal sehen was daraus wird.

Wichtig ist mir, dass für die Teilnehmer keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Darüber hinaus unterstütze ich unsere Lagerköchin Hraban bei ihrer schweistreibenden Arbeit. Immer wieder sind wir auf der Suche nach “ lagerfeuertauglichen“ Rezepten. Diese werden dann an den Tross Mitgliedern ausprobiert

Nachdem unsere Darstellung die des einfachen Volkes ist, werden die Gegenstände des täglichen Lebens selbst hergestellt. Das kann man in unserem Lager jederzeit beobachten. Die Kleider werden mit der Hand genäht, Socken nadelgebunden, Zunder gemacht, Bundschuhe gefertigt. Je nach dem,  was gerade anfällt. Natürlich wird alles gezeigt und erklärt.

Als nächstes möchte ich mich im Brennen von Ton im Lagerfeuer und im Brettchenweben versuchen.

Die Fortschritte wird man bei den nächsten Festen sehen können.

Ich freue mich, wenn ihr bei Gelegenheit in unserem Lager vorbei schaut und vielleicht auch mal ein Spielchen wagt.

Eure Englin